Feng Shui - Entwicklungen durch Sijoliki
   
Sijoliki-Power
  Home
  Kontakt
  Zur Person
  Gästebuch
  Baustellen & Sijoliki
  Mieter-Käufer-Handwerker
  Methoden zum Wohlfühlen
  Entwicklungen durch Sijoliki
  Was ist Sijoliki-Power ?
  Beratung und Kontakt
  Counter
  Vorträge und Veranstaltungen
  Referenzen
  Trucker, Lkw, Pkw
  Leserin und Leser
  Technik & Sijoliki-Power
  TECHNISCHE ANWENDUNG & Neuws
  Heizraum & Sijoliki- Power
  GRIECHENLAND
  Griechenland II
  Deutschland
  Impressum


Ein neues Beispiel

Am 25.9.2011 habe ich eine Sijoliki-Power- Beratung im Bekanntenkreis ausgeführt.
Nebenbei lief das TV-Gerät und lieferte Bilder des Papstbesuches in Deutschland.
Ab einem bestimmten Punkt meiner Beratung stellte die Beratene überrascht fest, "der Papst trägt ja alle meine günstigen Farben". Sogar "rote Schuhe" hat er an, das ist mir aufgefallen.
Nutzt er auch Sijoliki

Da ich einige Tage zuvor bei der Erstellung der Beratung dieselbe Idee hatte, konnte ich Ihre Frage bestätigen.


Viele Menschen aus meinem Bekanntenkreis äußerten sich verwundert über die Farben in denen der Heilige Vater auftritt.

 Sjoliki-Power sagt dazu:

"Grün" ist die beste Farbe für Ihn,  Wert +++
"Rot"   ist die zweitbeste,               Wert ++
"Gelb, beige, braun, sand, gedecktes weiß",   Wert +

Diese Farben sind für Ihn "kraftspendend", genau das hat er genutzt auf seiner anstrengenden Tour.
Bewust oder unbewußt er tat es und wird es weiter tun.

  Sijoliki ist eine "grundlegende, universelle Kraft" und wird von allen Menschen der Erde angewandt.






Ein anderes Entwicklungs-Beispiel:

Linda und MTB

Meine Tochter Linda und und ihr Rad (MTB).
Was so eine Optimierung bewirkt zeige ich gerne an diesem Erlebnis.
Das Rad (Mauntainbike) MTB genannt.
26-Zoll-Räder, 18 Gang, ferrari-roter Rahmen, Gabel schwarz, keine Federung, Bereifung schwarz, Lenker, Vorbau, Griffe, Bremshebel schwarz ... ach einfacher: roter Rahmen, Rest schwarz (siehe Bild MTB alt - runter scrollen!).

Es ist im August 2005:

Seit 2003 hat sie dieses Rad ....also 2 Jahre.
In dieser Zeit habe ich mit meinen Kindern viele Radtouren gemacht.
Meist samstags oder sonntags, eine Strecke von 10 bis 14 km mit geringen Steigungen, um ihnen das Radeln nicht zu vergraulen.
Die drei Buben sind gefahren wie die Verrückten... oft neben dem Weg zwischen den Bäumen hindurch.
Linda fuhr stets auf dem Weg, war sehr schweigsam, auf das Fahren konzentriert, schaltfaul, übervorsichtig, ängstlich, an den Steigungen als Erste vom Rad runter und sie jammerte sehr viel. Sie fuhr einfach saft- und kraftlos, ohne Leben.

Nun hatte ich die Nase voll vom Gejammer und habe alle Vier mit Sijoliki berechnet.
Die MTB-Farben der beiden großen Buben lag im Bereich von 2x plus (Turbo 2).
Der kleinste lag zwischen  Level 2 und Level 3 (2,5x plus), Linda's MTB lag bei Level 0,0 .
Die schwarzen Teile am Rad hatten den Wert 1x plus und der rote Rahmen 1x minus.
Daraufhin sagte ich zu ihr: Du hast bald Geburtstag, da sollst ein besseres MTB bekommen.

14 Tage später habe ich nochmal davon gesprochen und sie gefragt, wie es denn aussehen soll.
Spontan sagte Sie: "So wie Kili seins."
Das ist der 2 Jahre jüngere Bruder, sein MTB ist silber mit blau und etwas gelb.
Ich war überrascht über ihren klaren Willen ... und weil das
Rad so groß ist ... denn Kilian ist ca. 15 cm größer als Sie ... und  deshalb ist an seinem Rad auch alles größer.
(Die Farbwahl war allerdings super wie ich sofort bemerkte.)
Ich war so überrascht, dass ich etwas dümmlich fragte: "Ja kannst überhaupt damit fahren?"
....................Sie: "Ha Papa ich bin doch nicht blöd."
Sie stieg auf das Rad, kam nicht auf den Sattel, fuhr im stehen...und schaltete trotzdem auf 30 m Länge 4 Gänge hoch und runter, sie fuhr plötzlich mit Saft und Kraft.
Sie fuhr den Randstein hinauf, lupfte dabei das Vorderrad, sie machte Vollbremsungen, so, dass das Hinterrad in der Luft war.
Ihr Gesicht lachte die ganze Zeit, die Augen strahlten............
ich war sprachlos, soooo kannte ich meine Tochter nicht.

Am gleichen Tag gingen wir in mehrere Geschäfte....leider gab es nichts Passendes für sie.
4 Wochen später hatte ich aus Ihrem und einem Anderen ....eine Maßanfertigung gemacht.
Das Rad: ........siehe unten, Bild neues MTB

1 Woche fuhr sie damit zu hause herum.
Dann wollte sie unbedingt eine Radtour am Rhein (Leinpfad) machen.
Nun ja, was soll ich sagen......während der 28 km bekam ich öfters gesagt: "Papa gib doch mal Gas"
und sie hat so viel geredet wie nie zuvor.
Das war im September 2005.

Im Frühjahr 2006, die erste Tour .... am Rhein, waren gleich mal 35 km und wieder dieses "Papa gib mal Gas".......lach,
das hab ich nun davon.
Seither hab ich sie nicht mehr jammern hören wegen Radfahren, es läuft und läuft.
(Der Farbwert  altes MTB war 15+,  der Neue 31+)

Altes MTB


Gewicht 11,8 kg
Tretlager ist neu

Neues MTB



 Gewicht 12,9 kg
Tretlager rumpelt und es kam rostiges Wasser heraus
Übersetzung:    die selbe, da ich die Tretkurbeln und das Hinterrad vom "alten" verwendet habe.
Rahmenmaße bis auf 5 mm identisch.
 

 

 Linda und Schule

Das Zeugnis im Juni 2005 war bedenklich.
Sie hatte die Befürchtung, wenn das nächste Schuljahr so übel verläuft wie das Vergangene, dann muss sie die Klasse wiederholen.
Nach der 28 km Tour, während der Heimfahrt im Auto (ca. 1 Std.) BEGANN SIE SCHON ZU PLANEN wie Sie ihr Zimmer verändern wollte, um damit die Noten zu verbessern, (was beim radeln hilft könnte ja in der Schule auch helfen) dachte Sie.
Ich konnte Sie überzeugen, dass es besser ist erst mit den kleinen Dingen zu beginnen.
Z.B.  Schultasche, Hefte, Bücher, Federmäpple, Vesperbox, Kleidung, Bettwäsche, Gardinen, Bilder und Poster.

Dieses wurde sehr schnell umgestellt.....das Meiste von ihr selber.
Schon 14 Tage später brachte sie drei Arbeiten mit erstaunlich guten Noten nach Hause.
NUN  GAB  ES KEIN  HALTEN  MEHR......sie wollte unbedingt das Zimmer anders streichen.
Es war hellblau (1x plus), sie wollte es in weiß(++) haben und neue Vorhänge wollte sie in gelb-orange.

Nun wurden die Wände weiß gestrichen (++).
Zu Dreikönig 2006 bekam sie neue Möbel und die neuen Vorhänge.
Alte Vorhänge weiß(++) neue gelb-orange(+++),
altes Bett grün(-) neues Buchenholzfarbe (+++) usw.

Insgesamt wurde das Zimmer um 11 plus (11+) verbessert.
Im Halbjahreszeugnis war schon eine Verbesserung zu sehen.......................im Jahreszeugnis, also im Juni 2006
keine Spur mehr von Versetzungsgefahr.
In den Sommerferien sind wir viel radeln gegangen und haben mit der Farbe der Kleidung experimentiert (mit erstaunlicher Wirkung).


Noch ein Beispiel:
Mein Sohn Kilian..........

Seit  Herbst 2003 wollte Kilian unbedingt in Karate....
Die Kämpfer in Schwarz haben ihn fasziniert.....die Karateschule lag direkt an der Straße und er konnte sie oft sehen.
(Schwarz ist für Kilian (++) Level 2)
Er war 9 Jahre alt.
Sein Ziel war Karate.
Dazu mussten gemäß Mama erst die Noten besser werden.
Dazu kann er gemäß Papa die Farben verwenden.

2005 im August begann er mit den Farben zu arbeiten.........
2006 durfte er in Karate (www.phoenix-dojo.de) in Elzach.

  


                            Das Mofa von Kilian
Schwarz hat den Wert ++
Grau ist +++ (bester Level)
Weiß ist +++
Rot ist minus (aus Kontrollzyklus harmonisierend)

Hinweis:
Weitere Beispiele siehe auch bei "Technische Anwendung" und bei "Trucker"